Spenden

Demokratie bedarf der Unterstützung

Die Oberbürgermeisterwahl 2019 steht vor der Tür (26.05.), ebenso wie die Kommunalwahl am selben Tage.

Im jeweiligen Wahlkampf gilt es Ziele und Positionen an die Rostocker Bürger*innen heranzutragen. Dies bedarf auch der Werbung, die wiederum eine Finanzierung benötigt.

Hinter mir als parteiloser Kandidatin stehen weder Landes- noch Bundesstrukturen, die sich an einer Finanzierung beteiligen, ebenso wenig Wirtschaftsverbände und Großunternehmen.

Daher möchte ich Sie, sehr geehrte Rostockerinnen und Rostocker, aber auch auswärtige Sympathisanten der liebenswerten Universitäts- und Hansestadt um Unterstützung bitten.

Ich bin in Rostock geboren, habe tiefe Wurzeln in dieser spannenden Stadt, in der ich mich schon fast 20 Jahre kommunalpolitisch engagiere. Sowohl das Oberbürgermeisteramt als auch ein Bürgerschaftsmandat sind für mich kein Selbstzweck, sondern eröffnen die Möglichkeit, Rostock entsprechend seiner großen Potentiale mit zu gestalten, konkret als Stadt der Bürger, Innovation und Kultur. Säulen künftiger Stadtentwicklung sind für mich Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, verbunden mit einer aktiver Bürgermitbestimmung.

Mich fegt so schnell kein Sturm um, ich trete stets ehrlich und offen auf, habe klare strategische Konzepte und Ziele. Zudem verfüge ich über umfassende Kompetenzen auf vielen Gebieten. Mit 19 Jahren Vorsitz von Personalräten der Universität Rostock konnte ich alltäglich belegen, dass Kooperation und die Suche nach Konsenslösungen meine Handlungsmaximen sind. Ich kenne und lebe beide Perspektiven, die der Mitarbeiter*in und die der Führungsperson. Beides wird auch für das Oberbürgermeisteramt benötigt.

Ein Politikwandel im Rathaus ist dringend erforderlich, er ist aber auch möglich. Wir alle haben es in der Hand.

Ihre Spende können Sie auf das folgende Konto überweisen:

Wählergruppe Rostocker Bund

OSPA Rostock

IBAN: DE21 1305 0000 0200018728

BIC: NOLADE21ROS

Verwendungszweck: Wahl 2019

Die umgehende Ausstellung einer Spendenbescheinigung ist selbstverständlich. Hierfür sollten Sie auf der Überweisung eine Adresse hinterlassen oder diese per Mail (sybille.bachmann@rostocker-bund.de) bzw. Handy (0173 / 99 36 147) mitteilen.

Spenden über 2.000,- Euro werden offen gelegt.

Für eine Weiterleitung dieses Spendenaufrufs an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis wäre ich Ihnen verbunden.

Für Ihre Unterstützung und Bemühungen bedanke ich mich ausdrücklich.

Mit freundlichen Grüßen

Sybille Bachmann

Werbeanzeigen